Fotos, Rückblicke

Lesewettbewerb Finale

„Schlaufüchse lesen gern“
Lesewettbewerb-Finale an der St. Georg-Schule Hüthum

140 Schlaufüchse gab es am Donnerstag beim Lesewettbewerbfinale an der St. Georg-Schule in Hüthum.
8 davon präsentierten sich als Leserinnen und Leser der Klassen 1-4, die sich in ihren Klassen für das Schulfinale qualifiziert hatten, vor großem Publikum.
Eine Arbeitsgruppe hatte sich im Vorfeld noch einmal mit dem Konzept beschäftigt, es überarbeitet und Elemente der Eigenständigkeit und Selbstverantwortung der Schülerinnen und Schüler im Verlaufe des Wettbewerbes von Vorrunde, Zwischenrunde und Finale eingebaut.
Die große Schulgemeinde der Schüler und Schülerinnen, der Eltern und Verwandten der Leser und Leserinnen, die Vorsitzenden der Elternpflegschaften, wie auch die Lehrerinnen saßen im Publikum.

Herr Malik als Schulpflegschaftsvorsitzender, Frau Loose aus dem Kollegium, Frau Lüdemann als Vertreterin der Stadtbücherei, Frau Klar von der Buchhandlung Leselust und Frau Elsenbusch vom Förderverein der Schule bildeten die Jury.
Der Förderverein spendete wie in jedem Jahr wieder die Preise für die Finalteilnehmer.
Im Finale dabei waren Vanessa Karpinski und Pierre Spiertz (aus dem Jahrgang 1), Carina Wolff und Leon Becker ( 2), Ida Venhoeven und Jonas Holtkamp aus (3), Julia Dertwinkel und Paul Holtkamp (4).
Die Lehrerinnen hatten Fremdtexte ausgewählt, auf die sich die Teilnehmer im unmittel-baren Vorfeld des Finales vorbereiteten. Die Texte entstammten in diesem Jahr allesamt dem Lesebuch der jeweiligen Jahrgänge und waren in sich abgeschlossen. Da waren der Biber, der gerne frisst, was nicht wirklich gesund ist, der Papa, der am Spielfeldrand vom Schieds-richter die gelbe Karte erhält, Zwei, die sich mit Worten richtig streiten und dann wieder vertragen und das Mädchen, das neu in eine Klasse kommt und schnell Freundschaft schließt – interessante, kurze Geschichten also, an denen sich die Zuhörer erfreuen konnten. So macht Lesen oder Vorlesen und Zuhören eben doch auch Spaß.