Highlight, Projekte

Projekt Teamgeister – Schulsozialarbeit

Mit dem Besuch der Grundschule steht das Kind vor vielen Herausforderungen. So lernt es neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch wichtige Fähigkeiten, um respektvoll und fair mit sich selbst und mit anderen Kindern und Erwachsenen umzugehen.

Wenn Kinder sich in einer Gemeinschaft wohl fühlen, wenn sie Anerkennung erfahren und etwas für die Gemeinschaft tun können, wächst ihr Selbstvertrauen. Sie lassen sich lieber und leichter auf das Lernen ein und es gibt weniger Störungen.

Deswegen fördern wir die sozialen und emotionalen Fähigkeiten Ihres Kindes und nutzen dazu das Programm „Teamgeister“ für die Grundschule. Dieses Programm kommt aus den Niederlanden und wird dort schon seit vielen Jahren an rund 700 Grundschulen mit sehr guten Erfahrungen angewendet.

Um die oben genannten Ziele zu erreichen, werden vor allem spielerische Übungen, Geschichten und Gespräche zu den Themen Gemeinschaft, Kommunikation, Selbstvertrauen, Gefühle, Familie, Freunde, Gesundheit und Entscheidungen genutzt. Eltern können ihr Kind natürlich unterstützen, die Inhalte von „Teamgeister“ zu verarbeiten und in den Alltag zu übernehmen, indem sie auch Zuhause über die Inhalte der „Teamgeister“-Stunden sprechen und mögliche Fragen ihres Kindes beantworten.

In der St. Georg-Schule ist die Schulsozialarbeiterin Frau Hense die Projektleiterin. In Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin führt sie das Projekt ab dem Jahrgang 2 durch.