Aktuelles, Rückblicke

Dem „Toten Winkel“ auf der Spur

Da staunten die Kinder unserer Schule nicht schlecht. Auf dem Schulhof stand ein riesiger LKW. Dies hatte aber einen guten und ernsten Grund.

Unsere Schüler durften heute einiges über den toten Winkel und seine Gefahren im Straßenverkehr erfahren und dieses auch eindrucksvoll erleben. Im Fahrerhaus des LKW konnte jeder Schüler der 2.,3. und 4. Klasse sich selbst Überzeugen, dass eine ganze Schulklasse im toten Winkel verschwinden kann.

Ziel des ganzen war es, unsere Schüler für die Gefahrensituationen zu sensibilisieren und ihnen Tipps und Verhaltensweisen mit auf den Weg zu geben, um in Zukunft Unfälle zu vermeiden.

Ermöglicht wurde dieser besondere Unterricht von zwei Familien unserer Schüler. Familie Helmich organisierte den Tag und Familie Esposito stellt ihren LKW zur Verfügung. Unterstützt mit wertvollen Hinweisen wurde der Unterricht von Herrn Hallmann.

Zum Abschluss jeder Stunde erhielten die Kinder noch kleine Geschenke, die von den Familien organisiert worden waren. Die Kinder freuten sich über leuchtend rote Kappen, Warnwesten, Blinklichter zum anstecken und Seifenblasen.

Danke für diesen tollen Einsatz zum Wohle aller St. Georg Kinder.