Rückblicke

Fahrrad-Parcours der Verkehrswacht

Fahrradparcours

Der Fahrrad-Parcours der Verkehrswacht des Kreises Kleve mit Herrn van de Sand

Die Beherrschung des Fahrrades unter verkehrsähnlichen Bedingungen steht in der Regel an zwei Tagen in den letzten Schuljahreswochen auf dem Stundenplan aller Schülerinnen und Schüler.

Der Unterrichtsort ist dann der  großzügige Schulhof. Der Parcours mit seinen sechs Stationen verlangt den Kindern die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Fertigkeiten ab:

Slalom fahren; dicht vor einem Hindernis stoppen und absteigen; einen Kreis oder eine Acht fahren; auf ein akustisches Signal reagieren, sich umdrehen und dabei eine Zahl erkennen; auf einem Schrägbrett fahren und dabei die Richtung einhalten; mit einer Hand am Lenkrad, die andere Hand ein Seil haltend einen Kreis fahren.

Im Schonraum trainieren und im Straßenverkehr anwenden.

Zahlreiche Eltern unterstützen an den einzelnen Stationen.

Fahrradparcours

Im Abschlussgespräch im Klassenraum zeigt Herr van de Sand den Schülerinnen und Schülern schließlich auch passgenauen  Sitz des Fahrradhelmes

Neben dem Parcours finden jährlich die  regelmäßige Überprüfung der Fahrräder durch die Polizei und die theoretische sowie die praktische Fahrradprüfung im vierten Schuljahr statt.