Rückblicke

Grenzsteine

Grenzstein

Die Klasse 3a hat am 23. Mai 2017 einen Ausflug zu den Emmericher Grenzsteinen gemacht.

Herr Meenen und Herr Lensing haben uns alles über die Grenzsteine erzählt. Zuerst sind wir zum Kriegerdenkmal gelaufen und quer durch den Borgheeser Wald.

Dann waren wir am Schlösschen Borghees angekommen. Herr Meenen hat uns da den ersten Grenzstein gezeigt. Der Grenzstein stand im Gebäude. Danach haben wir auf der Wiese am Schloss ein Picknick gemacht.

Im Wald stand noch ein Grenzstein, der war versteckt. Ein Kind hat sich auf den Grenzstein gestellt. Zum Schluss sind wir zur Verborgstraße gegangen. Auf dem Weg haben wir ein Haus gesehen, die eine Seite war deutsch und die andere Seite niederländisch.

Grenzstein

An der Verborgstraße stand dann noch ein Grenzstein. Auf der einen Seite sah man Flocken und den Emmericher Eimer. Das war früher das Wappen der Herzöge von Kleve in Deutschland. Auf der anderen Seite des Grenzsteines war eine Kette und in der Kette war ein Löwe und eine Krone. Das war das Wappen der niederländischen Grafen.

Herr Meenen und Herr Lensing haben uns dann verabschiedet und wir sind mit dem Bus zurück zur Schule gefahren.

Geschrieben von M. und S., aus der Klasse 3a